Waldkauz

Strix aluco

Beschreibung

Der Waldkauz ist ein heimischer Vogel Mittel- und Südeuropas. Er wird bis zu 44-47 cm groß, hat einen runden Kopf und sein Gefieder ist rindenähnlich gefärbt. Weibchen sind in der Regel etwas größer als Männchen. Den Reviergesang des Männchens kann man von September bis November, sowie im Frühjahr weithin hören. Zusammen mit der Waldohreule ist er die häufigste Eule in Mitteleuropa.

Gesang

Der Waldkauz verfügt über ein großes Lautrepertoire. Seine Rufe können sowohl in der Lautstärke als auch in der Klangfarbe stark variieren. Der typische Ruf des Männchens ist ein langgezogenes, heulendes „Huh-Huhuhu-Huuuh". Der Ruf des Weibchens ähnelt einem „Kuwitt" und ist meistens abwechselnd mit dem „Huh-Huhuhu-Huuuh" des Männchens zu hören. Diese Rufe sind überwiegend während der Balzzeit zu hören.

Verhalten

Der nachtaktive Waldkauz verbringt den Tag meist in geschützter Deckung, die er nur bei Störungen oder extremer Kälte verlässt. Die Nistplatzwahl beginnt in der Zeit der Hochbalz, wird jedoch bis zur Kopulation fortgesetzt. Das Männchen sucht eine geeignete Nisthöhle und ruft anschließend, an den Rand geklammert und flügelschlagend nach dem Weibchen. Die endgültige Wahl der Nisthöhle trifft dann das Weibchen. Der Waldkauz gehört zurr Gruppe der Standvögel, diese verlassen selbst im Winter nicht ihr Revier. Lediglich die Jungtiere wandern in verschiedene Richtungen ab.

Nahrung

Die Hauptnahrung des Waldkauzes sind kleinere Säugetiere wie Mäuse und Ratten. Jedoch frisst er auch Kleinvögel und Fische. Gejagt wird nachts in seinem Jagdgebiet, entweder von einer Ansitzwarte aus oder aus dem Segelflug. Kleinere Beutetiere werden Kopf voran im Ganzen verschlungen. Größere Beute zerteilt er erst mit seinem Schnabel.
 
Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über weite Teile Mittel- und Südeuropas. Jedoch ist er auch in den borealen Gebieten südlich Skandinaviens sowie im Bereich des Urals bis ins westliche Sibiriens heimisch. Der Waldkauz ist sowohl in Laub- Misch- und Nadelwäldern zu finden.

Weitere Informationen zum Waldkauz

Unsere Kriterien zur Bestimmung

Auge : Besonderheiten : Keine Besonderheit
Auge : Farbe : braun : schwarzbraun
Auge : Farbe : schwarz
Bauch : Farbe : braun : cremefarben
Bauch : Farbe : braun : graubraun
Bauch : Farbe : braun : rostbraun
Beine : Farbe : grau
Beine : Form : normal
Brust : Farbe : braun : cremefarben
Brust : Farbe : braun : rostbraun
Brust : Farbe : braun : schwarzbraun
Brust : Struktur : Längsmusterung
Flügel : Farbe : braun : graubraun
Flügel : Farbe : braun : rostbraun
Flügel : Farbe : braun : schwarzbraun
Genick : Farbe : braun : graubraun
Genick : Farbe : braun : rostbraun
Größe : Länge 47cm 44cm
Größe : So groß wie eine Krähe
Kehle : Farbe : braun : cremefarben
Kehle : Farbe : braun : graubraun
Kropf : Farbe : braun
Lebensraum : Acker und Feldflur
Lebensraum : Parkanlagen und Gärten
Lebensraum : Städte und Dörfer
Lebensraum : Wald
Lebensraum : Wiesen und Weiden
Nahrung : Fische
Nahrung : Frösche und Kaulquappen
Nahrung : Käfer
Nahrung : kleine Säugetiere (wie Mäuse, Ratten, Wasserratten)
Nahrung : Kleinvögel
Nahrung : Regenwürmer
Rücken : Farbe : braun : graubraun
Rücken : Farbe : braun : rostbraun
Schnabel : Farbe : gelb : hornfarben
Schnabel : Form : Raubvogel
Schwanz : Farbe : braun : graubraun
Schwanz : Farbe : braun : rostbraun
Stirn : Farbe : braun
Stirn : Farbe : weiss : weisslich (Farbstriche über dem Gesichtsschleier)
zurück zum heimische Vögel bestimmen